Zurück zur Homepage

Sonntag, 10. Dezember 2017

Neues von Fayola

Unsere in Brandis ausgesetzte Fayola wird immer noch intensiv versorgt. Ihr Kiefer ist insgesamt ziemlich krumm und schief. Das führt nicht nur zu einer dauerhaften Zahnfehlstellung, die immer wieder korrigiert werden muss, nun plagt sie auch noch ein Abszess. Wir lassen mal die Fotos sprechen...

Die scheue und ängstliche Fayola muss mit Gas narkotisiert werden, damit man ihren Mundraum gründlich untersuchen kann.

Aufgrund des schiefen Kiefers wachsen die Schneidezähne aneinander vorbei und können sich nicht mehr gegenseitig abnutzen. Sie wachsen lang und ungleichmäßig.

Fayola werden die Schneidezähne gekürzt.

Nun hat Fayola noch einen Abszess bekommen, der sich nach außen geöffnet hat.

Hier sieht man ganz gut, dass der ganze Kieferbereich irgendwie schief ist.

Der Abszess wird gespült - hier mal ohne Gasnarkose.

In ihrer Quarantänebox fühlt sich Fayola mittlerweile recht geborgen und wohl.

Fayola nimmt beständig zu.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar hinzufügen