Zurück zur Homepage

Mittwoch, 31. Mai 2017

Da kommt was...

Wir haben diese Woche 24 Ratten von einem überforderten Halter geholt. Wir stehen in guter Verbindung mit dem zuständigen Vet-Amt und dieses ist auch weiterhin involviert.

Derzeit sitzen alle Nasen in Quarantäne. Sie bekommen - bei den Jungtieren nach Möglichkeit - eine Parasitenbehandelung. Die Aufstellung ist wie folgt:

Jungs
2 x erwachsen > werden kastriert (1 x Black Hooded, 1 x Grey Huskie), Alter unbekannt
13 x Jungtiere ( 4 x Creme Hooded, 4 x Black Hooded, 4 x Grey Huskie, 1 x Creme Huskie m. roten Augen, ca. 4 Wochen alt)

Mädels
2 x erwachsen > Schwangerschaftsquarantäne (1 x Grey Huskie, 1 x Beige/ Creme Hooded), Alter unbekannt
7 x Jungtiere (1 x Creme Hooded, 4 x Black Hooded, 1 x Grey Huskie, 1 x Creme Huskie m. roten Augen)

Die beiden Muttertiere sind möglicherweise trächtig.
Die erwachsenen Männchen haben untereinander erhebliche Konflikte und werden nächste Woche kastriert.

Sobald sich die Nasen in den jeweiligen Pflegestellen eingelebt haben, erfolgt eine genaue Aufstellung mit zahlreichen Fotos auf unserer Homepage. Anfragen/Reservierungen sind bereits möglich. Aktuelle Infos und viel mehr Bilder und Videos findest du in unserer Facebook-Gruppe "Ratten-Nothilfe Leipzig" (nur für FB-Mitglieder).

2 Muttertiere und insg. 20 Jungtiere

Sonntag, 28. Mai 2017

Rattenfänger von Leipzig

Derzeit versuchen wir uns wieder als Rattenfänger - bisher leider mit äußerst mäßigem Erfolg.

In einem Kleinstädtchen nahe Leipzig wurde ein Rattenjunge unter einem Container entdeckt. Bisherige Einfangversuche mit Lebenfallen schlugen leider fehl. Bei unserem letzten Vor-Ort-Besuch haben wir uns das Umfeld genau angeschaut, um den notwendigen Materialbedarf für eine Absperrung einzuschätzen. Vorgesehen ist,  zwei der Glascontainer mit Stangen und Bettlaken abzugrenzen. Der Container-Dienst wird die Behälter dann anheben. Rattenjunge einsammeln. Fertig. ....hoffentlich!

Hier ein Bild von dem vorsichtigen Kerlchen. Seine Ortswahl unter einem Container ist natürlich  mehr als unsinnig, aber von Haustieren kann man auch kaum mehr erwarten. Er hat einfach keine Ahnung, wo und wie ein Rattenbau angelegt werden sollte, um sich vor allen klimatischen und sonstigen Witterungseinflüssen zu schützen.Momentan hat er einfach nur Glück, dass es so warm ist. Wir sind dennoch sehr beunruhigt und hoffen, nächste Woche endlich erfolgreich zu sein.


Sonntag, 14. Mai 2017

Kurzes Update

Huhu,

unsere Blogger-Ambitionen sind ja wirklich nicht besonders ausgeprägt - eigentlich wollten wir hier viel mehr über unsere Arbeit berichten. Aber solche Texte wollen ja auch getippt werden...

Naja, wir bemühen uns :)

Falls ihr nicht immer auf Verdacht hierherklicken möchtet, könnt ihr auch auf der rechten Seite eure e-Mail eintragen. Ihr werdet dann über neue Einträge informiert. Das ist ein Feature von blogger.com und hat nichts mit unserer Homepage/unserem Webspaceanbieter zu tun.
Wir sehen die Adressen übrigens nicht und bekommen auch keine Infos darüber, ob und wieviele diese Benachrichtigung in Anspruch nehmen. (Die Datenschutzbedingungen könnt ihr euch durchlesen, nachdem ihr auf "Submit" geklickt habt und bevor ihr die Sicherheitsabfrage beantwortet.)

Mit Stand heute haben wir nur noch zwei Bärchen in unserer Pflegestelle, von dem einer aber morgen auszieht und der andere schon eine Aufnehmerin hat.

Seit Anfang 2017 konnten wir 28 Ratten in unseren Pflegestellen aufnehmen, versorgen und vermitteln. Es hat sich dabei überwiegend um nicht einfache Tiere gehandelt, die nicht sehr zahm waren, alt oder große OPs benötigten - Tiere also, die wir nicht gerade als "Selbstläufer" bezeichnen (falls es soetwas überhaupt gibt). Und die nächsten stehen schon in den Startlöchern und ziehen morgen in die Pflegestelle.

Das Tolle: keiner saß wirklich lange in unserer Vermittlung. Teilweise konnte ich die Anzeigen garnicht auf die HP setzen, weil nach Vorab-Info in unserer Facebook-Gruppe die Tiere sofort Interessenten hatten. Das ist auch bei den nächsten zwei Jungs so, die am Montag eintrudeln.

Falls ihr also Ratten sucht, sprecht uns einfach an - wir suchen gerne für euch :)

Was bisher geschah^^:

Nachkontrollen können so lecker sein! :)

Kalli, Veranstaltungsleiter unserer monatlicher Rattenstammtische <3


Einsatz in einer total vermüllten Wohnung  von Miet-Nomaden, die eine Ratte zurückgelassen haben. Die Suche gestaltete sich schwierig. Das ängstliche Näschen konnte aber hinter einer Heizung aufgespürt werden.

Das ist der kleine Rattenjunge, den wir aus der Messi-Wohnung holen konnten.
Als Molly bei uns ankam, wurde sie sofort weiter zur Tumor-OP gegeben. Hier ein Foto von ihrer Nachkontrolle.